• Kostenloser Versand ab 100,00 EUR
  • Kostenlose Rücksendung
  • 30 Tage Rückgabe-Garantie

postfrisch

Filter schließen
 
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Die Saarland-Rarität, postfrisch, Katalog-Nr. 226-38I mit Fotoattest
Die Saarland-Rarität, postfrisch, Katalog-Nr. 226-38I mit Fotoattest
Bestell-Nr.: 064227
Lieferzeit: 5-7 Tage
Inhalt 1 Stück
€ 2.145,00
Wappen des Saarlandes - 12 Dienstmarken postfrisch, Katalog-Nr. D 33-44
Wappen des Saarlandes - 12 Dienstmarken postfrisch, Katalog-Nr. D 33-44
Bestell-Nr.: 064093
Lieferzeit: 5-7 Tage
Inhalt 1 Stück
€ 98,50
375. Jahrestag der Reformation an der Saar – Briefmarke postfrisch, Katalog-Nr. 308, Saarland
375. Jahrestag der Reformation an der Saar – Briefmarke postfrisch, Katalog-Nr. 308, Saarland
Bestell-Nr.: 064034
Lieferzeit: 5-7 Tage
Inhalt 1 Stück
€ 3,95

Sammeln Sie postfrische Briefmarken des Saarlandes bei Hermann E. Sieger GmbH.

Auf Anordnung des Regierungspräsdium Saar wurde am 28. Juli 1945 der Postbetrieb im Saarland aus der Postorganisation der französischen Zone herausgelöst.Nach der Gründung des "teilautonomen" Saarlandes wurde die bestehende Postorganisation in eine "Post-, Telegraphen- und Telephon-Verwaltung" umgewandelt. 

Von 1947 bis 1955 entsprachen der Betrieb der Post- und Telegraphenverwaltung im Saarland in weiten Teilen den Einrichtungen der Deutschen Bundespost. Die Farbe der saarländischen Post war nicht "gelb", sondern "grün". Die Farbe "grün" zierte nicht nur die Briefkästen, sondern auch die Postfahrzeuge.

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Zubehör für Ihre Briefmarken? Kein Problem - zum Briefmarken-Zubehör geht´s hier lang!

Sammeln Sie postfrische Briefmarken des Saarlandes bei Hermann E. Sieger GmbH. Auf Anordnung des Regierungspräsdium Saar wurde am 28. Juli 1945 der Postbetrieb im Saarland aus der... mehr erfahren »
Fenster schließen

Sammeln Sie postfrische Briefmarken des Saarlandes bei Hermann E. Sieger GmbH.

Auf Anordnung des Regierungspräsdium Saar wurde am 28. Juli 1945 der Postbetrieb im Saarland aus der Postorganisation der französischen Zone herausgelöst.Nach der Gründung des "teilautonomen" Saarlandes wurde die bestehende Postorganisation in eine "Post-, Telegraphen- und Telephon-Verwaltung" umgewandelt. 

Von 1947 bis 1955 entsprachen der Betrieb der Post- und Telegraphenverwaltung im Saarland in weiten Teilen den Einrichtungen der Deutschen Bundespost. Die Farbe der saarländischen Post war nicht "gelb", sondern "grün". Die Farbe "grün" zierte nicht nur die Briefkästen, sondern auch die Postfahrzeuge.

Sie sind auf der Suche nach dem richtigen Zubehör für Ihre Briefmarken? Kein Problem - zum Briefmarken-Zubehör geht´s hier lang!

Zuletzt angesehen