• Kostenloser Versand ab 150,00 EUR
  • Kostenlose Rücksendung
  • 30 Tage Rückgabe-Garantie

Star Trek: Die Kultserie und ihre Briefmarken-Kollektion

„Der Weltraum, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2200. Dies sind die Abenteuer des Raumschiffs Enterprise, das mit seiner 400 Mann starken Besatzung fünf Jahre unterwegs ist, um fremde Galaxien zu erforschen, neues Leben und Zivilisationen.“  

So beginnt die wohl berühmteste SciFi-Serie der Welt: Star Trek.

Heute zählen sie zu den absoluten Kultfiguren: Mister Spock und Captain Kirk. 1966 rauschten die beiden erstmals in schrillen Kostümen im Raumschiff Enterprise durch unsere Fernsehröhren. Eine Kultserie war geboren: Star Trek. Von 1966 bis 2005 wurden über 700 Fernsehfolgen abgedreht und von 1979 bis 2016 zusätzlich 13 Kinofilme produziert. Alle Episoden und Filme wurden ins Deutsche übersetzt.

Grund genug, diese Erfolgsserie auf Briefmarken zu verewigen.  

Was wurde aus Mr. Spock, Captain Kirk und Co.?

Vor über 50 Jahren startete das Debüt dieser Filmfiguren in der Science-Fiction-Serie Star Trek. Spitze Ohren, ferne Galaxien und das Weltall als Kulisse faszinierten den Zuschauer fortan. 

Im echten Leben hatte der Schauspieler Leonard Nimoy natürlich keine spitzen Ohren wie Mr. Spock. Laut Medienberichten konnte er die Figur aber nie ganz abstreifen. Im Jahre 2015 starb der beliebte Schauspieler im Alter von 83 Jahren. 

Anlässlich des Jubiläums „50 Jahre Star Trek“ wurde Mr. Spock dieser wunderschöne Briefmarken-Block gewidmet. 

Mit dem Kapitän der „Enterprise“ verband Mr. Spock eine lebenslange Freundschaft. William Shatner ist Captain James T. Kirk, so wie Sean Connery James Bond ist. Auch mit 89 Jahren denkt Shatner nicht daran, sich zur Ruhe zu setzen. Seine bislang letzte Rolle spielte er 2019 in dem Horrorfilm „Devil´s Revenge“.

Einige der Kultfiguren aus Star Trek treten bis heute in den sozialen Medien auf oder besuchen Fan-Veranstaltungen. 

Warum trägt das Raumschiff den Namen „Enterprise“? 

Die Fangemeinde in den USA war einmal so groß, dass sie über 400.000 Briefe an die NASA schrieb. Sie baten darum, ein Space Shuttle auf den Namen Enterprise zu taufen. Schlussendlich geschah dies im Jahre 1976. Das Raumschiff „Enterprise“ wird heute als Mutter aller Raumschiffe bezeichnet. Man findet es auf der gelben Sonderbriefmarke

Die insgesamt vier Marken des Kleinbogens sind schlicht gehalten – in den Farben gelb, rot, grün und blau. Eine der Marken zeigt das Raumschiff vor einer großen Hand mit dem sogenannten „Live-long-and-prosper“-Gruß. Dieser Gruß mit den abgespreizten Fingern ist zum Erkennungszeichen der „Enterprise“-Fans geworden.

Worum geht es in der neuen Amazon-Serie „Star Trek: Picard“? 

Jean-Luc Picard gilt als „Captain“ der Herzen. Ende der Achtziger wurde der Darsteller Patrick Stewart als Kapitän in der Serie „Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert“ weltweit zur Kultfigur. „Star Trek: Picard“ knüpft daran an. In der neuen Serie von Amazon kehrt er nun als Held zurück.  

Picard hat sich mittlerweile zur Ruhe gesetzt und ist nicht mehr bei der Sternenflotte. Als ihn eines Tages eine unbekannte Frau um Hilfe bittet, wird er in eine Verschwörung verstrickt. Picard stellt ein Team auf und startet mit der neuen Crew wieder ins All. Dort treffen sie auf alte und neue Verbündete – und viele Feinde. 

 Fans der Serie dürfen sich auf einige bekannte Figuren freuen. Neben Jean-Luc Picard gibt es nicht nur ein Wiedersehen mit dem zweiten Offizier William Riker und dem Androiden Data, auch Mirana Sirtis kehrt als Deanna Troi zurück. Die größte Freude für viele Trekkies ist jedoch: Die Rückkehr von Seven of Nine aus „Star Trek: Voyager“.

Was steckt in dem „Deep Space Nine“ – Briefmarkenblock? 

Hierbei handelt es sich um eine wunderschöne Blockausgabe aus Guyana zur Serie „Star Trek: Deep Space Nine“. Dies war die erste und bisher einzige Star Trek-Serie, die auf einer Raumstation spielt. Die Blockausgabe enthält eine Briefmarke zu 800 Dollar, die übergehend auf den Blockrand zwei Charaktere aus der Serie zeigt: Jadzia Dax und Benjamin Sisko. 

Nicht nur für „Trekkies“: Das Star Trek- Motivabonnement

Briefmarken und Blocks aus einer anderen Galaxie: Bei uns gibt es die Fernseh- und Filmserie auf fantastischen Briefmarken und Blocks. Mit diesem Abonnement haben Sie die Möglichkeit, sich Ihre individuelle Star-Trek-Kollektion aufzubauen. Die Erstlieferung mit einer besonderen Star Trek-Ausgabe, dem Kleinbogen aus der USA „Space... The final frontier“ erhalten Sie zu einem Vorzugspreis. 

Hier noch ein Tipp für alle weiblichen Star Trek-Fans: 

Schließlich war Janeway die erste wichtige Kapitänin der Sternenflotte. Der Briefmarken-Block wurde den Frauen im Star Trek-Universum gewidmet. Der Block enthält sechs Briefmarken und zeigt verschiedene weibliche Filmfiguren aus Star Trek.

Und nun viel Spaß beim Stöbern in unserem umfassenden Star Trek-Sortiment.